Aktueller Monat

SOMMERPAUSE JULI UND AUGUST
Wir nehmen unsere Klubabende wieder auf am Mittwoch, den 7. September. 
Das neue Veranstaltungslokal wird zeitgerecht bekannt gegeben werden.
Wir wünschen einen schönen und erholsamen Sommer!

o – o – o – o – o – o – o

KLD Vortragsprogramm Juni 2022

1. Juni: Botschafter Dr. Michael BREISKY

Der kulturelle Gemeinsinn entscheidet über die Zukunft Europas

Der alte Gegensatz zwischen Aufklärung und christlichem Erbe kann und muss überwunden werden, um durch kulturellen Gemeinsinn Europa (in Zeiten der Angst vor Krieg und Wohlstandsverlust) wieder Stolz und Hoffnung zu geben.

8. Juni: Prof. Dr. Martin GERZABEK

Nachhaltige Bodennutzung und Ernährungssicherheit

Die aktuellen Krisen haben uns vor Augen geführt, wie vulnerabel unsere Gesellschaft in vielen Bereichen ist. Ernährungssicherheit ist dabei ein Aspekt, der an Bedeutung gewonnen hat. Große Bedeutung kommt dabei der Verfügbarkeit von fruchtbaren Böden und deren nachhaltige Bewirtschaftung zu. Diese Aspekte, wie auch die Gefährdung unserer Bodenressourcen weltweit werden im Vortrag thematisiert.

15. Juni: Prof. Gerd KAMINSKI

Die chinesischen Bräuche im Sommer: Drachenbootfest, das Fest der Liebenden und das Fest der hungrigen Geister

Viel wird gesprochen über den Aufstieg Chinas als Supermacht sowohl in wirtschaftlicher als auch in militärischer Hinsicht. Sehr wenig wird hingegen berichtet über kulturelle Traditionen der chinesischen Bevölkerung. Ein Beitrag zur Füllung dieser Lücke mit Einblicken in für Europäer manchmal seltsam anmutende Vorstellungen und Bräuche

22. Juni: Doris MIKLAUSCHINA

Hochbegabte Minderleister (“Underachiever”) in unserem Schulsystem

Die Hochbegabung wird nicht erkannt. Die schulische Antwort hat nicht selten gravierende negative Auswirkungen auf die gesamte Schullaufbahn wie auch späteres Arbeitsleben. Vortrag und Diskussion zu Lösungsansätzen.

29. Juni: Helmut VOITL / Elisabeth GUGGENBERGER

Dokumentarfilm, Teil 1+Teil 2: Die zwingende Logik hinter den ukrainischen Geschehnissen

Vorführung des zweiteiligen Dokumentarfilms aus dem Jahr 1990 über den der STANDARD schrieb: “Ein zeitgeschichtliches Schlüsselerlebnis, eine ungewöhnliche Sendung”. Basierend auf wissenschaftlich, historischen Fakten zeigen die Filme, dass es in der tragisch-geschwisterlichen Beziehung zwischen Russland und der Ukraine zu einem gewaltigen Trennungs-Ausbruch kommen musste. Die Filme sind eine „diagnostische Früherkennung” dessen, was zur gegenwärtigen Katastrophe führte.

Unsere Klubabende fanden jeden Mittwoch statt bislang im Café Westend – Mariahilfer Straße 128, 1070 Wien , Beginn 19.00 Uhr