Aktuelles Programm

DATUM Vortragende/r TITEL / THEMA NR.
08.05 Dr. Fritz LANGE Der Schwarzenbergische Schwemmkanal 2126
15.05 Prof. DI Dr.Jürgen STOCKMAR Vision und Illusion der Elektrofahrzeuge 2127
22.05 Dr. Edgard HAIDER 1919 – die Republik nimmt Formen an 2128
29.05 Prof.Dr.Manfried RAUCHENSTEINER    1919 – ein Kaiser zuviel? 2129
05.06 Intern.ConsulterPatricia          STANIEK Profiling in Kriminalitätsforschung und Wirtschaft 2130
12.05 Dr. Jérome SEGAL Juden – über die Religion hinaus 2131

19.00 h im Cafe Westend, Mariahilferstraße 128

 

8. Mai 2019 – Dr. Fritz LANGE

Der Schwarzenbergische Schwemmkanal”

Geschichten und Bilder von Bau, Betrieb und vom verschwundenen Leben am Schwarzenbergischen Schwemmkanal, der vor mehr als 220 Jahren die Versorgung Wiens mit Brennholz sicherte. Ein Bauwerk, das bis in die Anfänge des 20. Jh. wirtschaftliche Bedeutung hatte.

.

15. Mai 2019 – Prof. h.c.DI Dr. Jürgen STOCKMAR

Vision und Illusion der Elektrofahrzeuge

Die ökologischen und ökonomischen Nachteile des heutigen Elektroantriebs anhand von Fakten, sowie zukünftig notwendige Maßnahmen zur positiven Gestaltung dieser Antriebsvariante.

 

22. Mai 2019 – Dr. Edgar HAIDER

1919 – Die Republik nimmt Formen an

Das erste Jahr der Republik steht im Zeichen grundlegender Änderungen wie dem Landesverweis und der Enteignung des bisherigen Herrscherhauses, der Abschaffung des Adels und wichtiger Sozialreformen. Es bringt aber auch das Ende aller Illusionen durch.

29. Mai 2019 – Prof. Dr. Manfried RAUCHENSTEINER

1919 – ein Kaiser zuviel?

Am 24. März 1919 verließ Kaiser Karl I. Österreich. Monatelang war darum gerungen worden, ob er im Land bleiben konnte. Die Siegermächte attestierten ihm aus gutem Grund, dass sie ihm keine persönliche Kriegsschuld anlasteten. Schließlich erklärte sich die Schweiz bereit, ihn aufzunehmen. Erst am Tag, als er Österreich verließ, wurde er zur Unperson.

 

Wir freuen und auf Ihr Kommen!